Dichter und Theaterherzog - die Beziehung zwischen Rudolf Baumbach und Herzog Georg II.

Datum:
Freitag, 29.10.2021, 19:00 Uhr
Ort:


Dr. Andreas Seifert, der Leiter des Meininger Baumbachhauses, referiert im Kranichfelder Baumbachhaus über die ganz besondere Beziehung zwischen dem fahrenden Gesellen, dem armen Hauslehrer, dem Vagabunden und späterem Dichter Rudolf Baumbach und seinem Landesherren, Herzog Georg II., der einerseits als wichtiger Reformer in seinem Herzogtum agierte, sich andererseits aber auch nicht immer an die üblichen Regeln des Adels hielt. So wurde er bekannt als "Theaterherzog", der die Meininger Bühne revolutionierte und selbst Theaterdekorationen entwarf, und als dritte Gemahlin wählte er seine langjährige Geliebte, die Schauspielerin Ellen Franz, was in Adelskreisen Entrüstung hervorrief.

 


« Zurück zur Übersicht

Wir verwenden Cookies

Unsere Website verwendet Cookies. Einige davon sind notwendig, andere bieten Ihnen zusätzliche Funktionen oder helfen uns, die Website zu verbessern.


Auswahl akzeptieren     Nur notwendige akzeptieren

Datenschutz | Impressum